Aktuelles

Was gibt es Neues bei Dämmisol?

Da sind wir kleben geblieben

Bei Dämmisol in Berlin-Friedrichshain klebt ein Kunstwerk aus Klebeband an der Wand, das sich sehen lassen kann. Ja, richtig gelesen – aus Klebeband. Die Tape-Künstlerin Valeriya Losikava, genannt FABIFA, hat sich mit dem NOVIPro Panzerband an der Wand verewigt. Man sieht das Wahrzeichen von Friedrichshain-Kreuzberg (die Oberbaumbrücke) umringt von Baukränen der Stadt. Und mitten in der Spree eine mitbauende Riesin, die eine gewisse Ähnlichkeit mit der Künstlerin nicht verheimlichen kann. Ein echter Hingucker.

An Ostern hat Dämmisol Kontakt zu einem stadtweit bekannten Künstlerkollektiv bekommen. „Wandelism“ verwandelt leere, zum Abriss frei gegebene Gebäude und Flächen in temporäre Kunsträume – gefüllt mit Urban- und Street-Art. Dämmisol wirkt hier unterstützend mit und bekommt weit vor allen anderen Kontakt zu Entwicklern und Investoren. Eine echte Win-Win-Situation und ein Glücksfall für alle Beteiligten – und natürlich die Keimzelle für kreative Ideen!

10 Jahre ist Dämmisol nun bereits am Standort „Friedrichshain – An der Ostbahn“ im Herzen von Berlin. 10 Jahre haben Kunden, Besucher und Lieferanten im Besprechungsraum auf eine glatte weiße Wand geschaut. Künstler aus dem Wandelism-Umfeld wollten das so nicht stehen lassen.

Nach einem kurzen Rundgang durch den Fachmarkt war die Idee geboren: Tape-Art! Ein Bild aus Klebeband sollte es sein. Basismaterial: Natürlich das NOVIPro Gewebe-Steinband! Die Idee war geboren und Valeryia Losikava – eine in Berlin lebende und in Weißrussland geborene europaweit bekannte Tape-Art-Künstlerin (Künstlername FABIFA) hat die Aufgabe übernommen. Freie Hand und freie Motivwahl war die Voraussetzung und schon eine Woche nach dem ersten Entwurf war das Werk fertiggestellt. Wir danken der Künstlerin für das tolle Werk und betonen, dass es bei Dämmisol noch weitere viel zu weiße Wände gibt.